Friedhof Merscher Höhe: Den Namenlosen einen Namen geben

Für anonym Beerdigte gab es auf dem Friedhof Merscher Höhe bisher nur einen unauffälligen Platz. Um das zu ändern, wurde nun ein Denkmal für diese Verstorbenen errichtet.

70 Menschen werden jedes Jahr auf dem Friedhof Merscher Höhe anonym begraben. Diese „anonymen“ Beerdigungen finden dort auf dem Urnengräberfeld, einer recht unauffälligen Wiese nahe der Neußer Straße, statt. 

 

Pfarrer Josef Wolff (links) und Bürgermeister Axel Fuchs (rechts) bringen bei der

Enthüllung des Denkmals die ersten Namen an. Foto: Benjamin Wirtz

 

Die Betreuung des Denkmals hat die Pfarrei Heilig Geist übernommen. Finanziert wurde es von Sponsoren, vor allem vom Lions Club Jülich Juliacum

 

Zum Zeitungsartikel v.24.06.19

 

Bild | Text: Benjamin Wirtz | Aachener Zeitung